Schließung des COVID-19 Solidarity Response Fund

Der COVID-19 Solidarity Response Fund wurde auf Anfrage der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eingerichtet. Er war vom 13. März 2020 bis zum 31. Dezember 2021 aktiv und bot Einzelpersonen, Unternehmen und Stiftungen die Möglichkeit, die Arbeit der WHO und ihrer Partner zu unterstützen, um den Ländern bei der Prävention, Erkennung und Reaktion auf die Pandemie zu helfen. Insgesamt spendeten 676’626 Spender über $256 Millionen.

Der Fonds wurde vom 13. März 2020 bis zum 13. März 2021 von der Stiftung der Vereinten Nationen und Swiss Philanthropy Foundation gemeinsam verwaltet. Am 13. März 2021 wurde die neu gegründete WHO Support Foundation offiziell zum primären Spendensammler. Am 31. Dezember 2021 wurde der Fonds von der WHO geschlossen, die ihren Kampf gegen COVID-19 fortsetzt. Insgesamt erhielt Swiss Philanthropy Foundation CHF 32.3 Millionen von 3’850 Spenderinnen und Spendern. Swiss Philanthropy Foundation fühlt sich geehrt, dass sie an dieser weltweiten Initiative mitwirken durfte.

Mehr Information

UNSERE VISION

Ein erleichterter Zugang zur
Philanthropie.

Mehr Informationen

PHILANTHROP/IN WERDEN

Entwickeln Sie ihr Projekt in
5 einfachen Schritten.

Mehr Informationen

REFERENZEN

Sie haben den Schritt gewagt. Persönliche Einblicke von Geldgebenden und Nutzniessenden.

Mehr Informationen

BLOG

Hier finden Sie die neuesten News der Swiss Philanthropy Foundation und der Welt der Philanthropie im Allgemeinen..

Mehr Informationen