Philanthrop/in werden

Die Philanthropie professionalisiert sich. Die Verwaltung einer eigenen Stiftung erfordert eine administrative und buchhalterische Betreuung sowie eine Prüfung der angemessenen Verwendung der Spenden durch die Nutzniessenden. Diese Verpflichtungen werden von den Stiftungsgründerinnen und -gründern oder den sie beratenden Personen oft unterschätzt.

Zur Erleichterung Ihres Zugangs zur Philanthropie schlagen wir Ihnen vor, einen philanthropischen Namens-Fonds zu wählen. Seine Vorteile:

Flexibilität

Dank der breiten Zwecken der Stiftung, können Sie eine Vielzahl von Projekten unterstützen, und gleichzeitig von einer flexiblen operativen Bewirtschaftung hinsichtlich der Organisation Ihres Fonds zu profitieren.

Geringere Kosten

Die Kosten werden auf die verschiedenen Fonds aufgeteilt, die sich unter unserem Dach befinden.

Wirkung

Ihr gesamter Einsatz konzentriert sich auf das Erreichen Ihrer philanthropischen Ziele und Sie profitieren von unserer Beratung.

Legitimität

Die Mitglieder des Stiftungsrates kommen aus Berufen, die am Schnittpunkt des mit der Philanthropie verbundenen Wissens stehen. Ausserdem gehört die Stiftung dem Netzwerk Transnational Giving Europe an und ist in diesem Namen das Schweizer Alter Ego grosser Institutionen wie der Fondation de France, der Fondation Roi Baudouin in Belgien oder der Charity Aid Foundation in Grossbritannien.

Mehr Informationen über die Stiftung